Aktuelle EintrAEge
Archiv
Please reload

Please reload

Spielbericht: AUFSTIEG IN DIE 2. LIGA!

2.7.2018

 

 

Nach einem anstrengenden Wochenende mit zwei Partien gegen Affoltern im Halbfinale verdienten wir uns die Teilnahme am Regionalfinale. Im Halbfinale durften wir von unserem Heimrecht keinen Gebrauch machen und mussten stattdessen am Sonntag um 20:00 in Kaltbrunn antreten. Dies trieb uns anscheinend zur Höchstleistung im Halbfinal-Rückspiel, welches wir souverän mit 2:7 gewannen und so den Hinspiel-Rückstand wettmachen konnten. Überragende Figur war neben Goalie Timi auch Küchulja, ihm scheint der Knoten in den Playoffs aufgegangen zu sein. Warum auch immer, das wird sein Geheimnis bleiben. ;)

 

Aus Symphatie zu uns, setzte die IHS auch für das Finale das Rückspiel wieder auswärts an. Der Qualizweite durfte also seine beiden Rückspiele nie vor eigenem Publikum bestreiten, vielen Dank dafür. Wir waren uns bewusst, dass wir im Hinspiel eine gute Basis legen müssen. So starteten wir hochkonzentriert in die Partie. Nach einem Doppelschlag von Küchulja und Schmidulja führten wir verdient 2:0. Leider mussten wir vor der Pause den Anschlusstreffer hinnehmen. Dies war ein Denkzettel für uns, zwei schnelle Treffer unmittelbar nach dem Pausentee leiteten die Partie in unsere Bahnen. Immer wieder spielten wir gute Chance heraus, scheiterten mehrfach am überragenden Laupersdorf Goalie. Der seriöse Auftritt wurde schlussendlich mit einem 6:1 Heimsieg belohnt.

 

Am Sonntag stand vielen die Nervosität ins Gesicht geschrieben. Wir wussten, dass wir noch 50 Minuten vom Aufstieg entfernt sind. Wir starteten katastrophal in die Partie, nach 30 Sekunden kassierten wir bereits den Dosenöffner. Nach ein paar Shifts fanden alle Linien besser in die Partie und wir konnten nach und nach Chancen herausspielen. Viele Hochprozentige Chancen wurden liegengelassen, wieder spielte ihr Torhüter überragend. In der Mitte der ersten Halbzeit kassierten wir zudem eine 5min plus Spieldauer (Spieler will unerkannt bleiben). Dies war wohl der Weckruf, obwohl wir einen weiteren Treffern hinnehmen mussten. Wir schafften es mit viel Spirit vor der Pause noch auszugleichen!! Diese beiden wichtigen Tore nahmen Laupersdorf das Selbstvertrauen.

 

Die zweite Halbzeit war dann eine Machtdemonstration. Der Scheibenbesitz der Dragons nahm beinahe katalanisches Ausmass an. Wir liessen die Scheibe laufen, der Gegner war gezwungen, Strafen zu nehmen. Unser schwaches Powerplay konnte für einmal überzeugen, drei Treffer in etwas mehr als vier Minuten waren der Genickschlag für Laupersdorf.

 

Die Euphorie nach der Schlusssirene hielt sich in Grenzen. Keiner zeigte einen Doppeladler, sonstige Eskapaden wurden unterlassen. Zu heiss waren die Temperaturen, zu wenige Emotionen waren im Spiel. Nichts desto trotz werden wir nächste Saison in einer höheren Liga spielen. Als kleines Zückerchen dürfen wir uns am kommenden Samstag, 7.7. mit den drei anderen Regionalmeistern in Biel messen!!!

 

Nach der Übergabe der kleine Trophäe (15cm hoch, 300 Gramm schwer), war jedem klar, dass wir uns nicht mit einem solchen Trostpreis abschmieren lassen. Zum Vergleich, der Stanley Cup ist rund 60 mal schwerer und sechsmal grösserJ Möglicherweise haben wir der IHS zu wenig Beitrag bezahlt oder zu wenige Bussen in Kauf genommen…

 

So gehen wir also hoch motiviert nach Biel!!!

 

#letsgodragons#chübelhole#küchlerischheiss

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon

 INSTAGRAM 

 VERBAND 

 SPONSOREN 

 FACEBOOK